Infos und Wissenswertes rund um Massagen

Schröpfkopfmassage

Die Schröpfkopfmassage – uralt und dennoch immer wieder bewährt

schroepfkopfmassageBei der Schröpfkopfmassage, die kurz auch als Schröpfen bekannt ist, nutzt der Masseur die Wirkung des Unterdrucks. In Anlehnung an die von den Patienten und vom Facharzt dargestellten Beschwerden setzt der Masseur das Schröpfglas lediglich örtlich auf die Haut auf. In diesem Zusammenhang können es ein oder mehrere Schröpfköpfe sein, die exakt verteilt werden. Durch den entstehenden Unterdruck kommt es zum Ausleiten von Körperflüssigkeiten und zur Anregung der Durchblutung. Dies wirkt sich wiederum förderlich auf die Blutversorgung der Haut und der Muskulatur aus.
Die Schröpfkopfmassage ist ein alternativmedizinisches Naturheilverfahren, welches jedoch eine größere Intensität als die klassische Massage besitzt. Insbesondere die Durchblutungsfördernden Resultate sind wesentlich stärker. Dazu trägt der Aspekt bei, dass bei der Schröpfkopfmassage verschiedene Hilfsmittel eingesetzt werden. Die Optimierung des Behandlungseffektes beruht auf Schröpfköpfen mit einem Gummisaugball oder auf einfachen Schröpfgläsern. Bei der letztgenannten Variante wird die Innenseite des Schröpfglases mit Spirits benetzt und anschließend entzündet. Durch das Aufbrauchen des Sauerstoffs wird eine Sogwirkung hervorgerufen. Die Haut wird in den Schröpfkopf eingesogen. Eine andere Vorgehensweise beruht auf technischen Saugvorrichtungen.
Schröpfkopfmassagen beruhen auf einem Komplex aus Saugen und Massieren. Um die Haut nicht zu verletzen, werden Öle oder Salben als Gleitmittel verwendet. Durch eine professionelle Auswahl des Massageöls können spezielle Therapieerfolge beim Schröpfen erreicht werden.
Für Patientinnen und Patienten, welche Beschwerden wie Schmerzen im Bereich der Schultern oder der Arme in Folge eines Lendenwirbelsäulen-Syndroms oder Verspannungen im Rücken oder dem Nacken verspüren, ist die Schröpfmassage ideal. Auch die Linderung von Symptomen bei psychischen Erkrankungen wie depressiven Verstimmungen kann durch das Schröpfen möglich sein. Um die Funktion innerer Organe und eine sogenannte Re-Vitalisierung umzusetzen, ist eine Schröpfmassage ebenfalls eine adäquate therapeutische Möglichkeit. In diesem Zusammenhang geht es um die Reflex-Behandlung über spezifische Körperpunkte und Körperzonen, über die innere Organe „angesprochen“ werden können.

Top