Infos und Wissenswertes rund um Massagen

Hand und Fuss Entspannungsmassagen

reines Wohlfühlen Entspannungsmassagen bauen Stress ab und fördern das Wohlbefinden.
Sie dienen der Erholung und der Schaffung einer gemütlichen Atmosphäre. Damit stehen sie im Gegensatz zu therapeutischen
Massagen, mit denen schwerere körperliche Beeinträchtigungen behandelt werden.Den Alltag abfallen lassen

Bei der Entspannungsmassage geht es darum, mit einfachen Mitteln den Kopf freizubekommen und sich vom Stress des Alltags zu lösen. Dies zu erreichen nutzt man eine wiederkehrende Reihenfolge bestimmter Massagezüge. Jeder von ihnen besteht aus vier Techniken. Die erste davon ist das Streicheln der Muskeln. Dabei fährt der Masseur mit lockerem Finger über die Muskeln und erfühlt die Verspannung. Dabei streicht er immer in Herzrichtung.

Im zweiten Schritt geht es darum, die Verspannung an den einzelnen Muskeln zu lösen. Dies geschieht mittels einer Knetbewegung. Man massiert sie mit den Fingern oder den ganzen Händen so lange, bis sie sich lösen. Ist die oberflächliche Verspannung gelöst, geht es an die Knoten im tieferen Muskelgewebe. Hierbei reibt man sie mit Fingerkuppen und Daumen.

Es funktioniert nur, wenn ausreichend Kraft aufgewendet wird. Die Muskeln entsannen sich durch. Zuletzt werden die Muskeln locker abgeklopft. Das Druckausüben kann auch mit dem Fuß geschehen. Hierbei steht der Massierende auf dem Rücken des Behandelten und nutzt seine Fersen und Zehen, um gezielt Druck auf Muskelverhärtungen aufzubauen. Die Fußmassage ist besonders für den Mann geeignet, da er einen stärkeren Rücken hat. Eine lockere Handmassage eignet sich gut für Schwangere, die unter Rückenschmerzen leiden

Stressabbau mit einfachen Mitteln

Mit ein wenig Erfahrung kann jeder auch das Gesicht massieren. Bei einem professionellen Masseur ist die Wirkung aber selbstverständlich immer am besten. Besonders wichtig sind die gleichmäßigen langsamen Bewegungen. Durch den stetigen Rhythmus können sich Körper und Geist wieder ordnen. Die ursprünglich aus
Asien stammende Methoden dient allerdings nicht immer nur der reinen Stressbewältigung.

Teilweise wird sie auch zur Behandlung von Störungen des Bewegungsapparates angewandt. Sie löst Muskelverhärtungen und fördert die Durchblutung der betroffenen Körperstellen. Darüber hinaus aktiviert die Massage das vegetative Nervensystem, wodurch der Behandelte ein Gefühl psychischer Ausgeglichenheit erlebt. Die Preise liegen bei etwa 18-22 Euro für eine zwanzig minütige Behandlung.

Top